Montag, 4. März 2019

Montag, 4. März 2019

Der Sanddorn – eine der prägenden Pflanzen der Ostseeküste, eine Pionierpflanze auf sandigen Böden, die scheinbar nur mit Luft und Sonnenschein auskommt. Lange Zeit nur Wild- und Zierpflanze und nur von Kennern gesammelt, begann die Nutzung als Obstart mit der plantagenmäßigen Anpflanzung in Deutschland erst vor 40 Jahren.

Die Früchte des Sanddorns sind von Sommer bis in den Winter hinein eine Augenweide in der Landschaft und geben vielen Vogelarten Nahrung in der kargen Zeit. Vom Menschen werden sie wegen ihrer gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe hoch geschätzt.

Der Vortrag berichtet über die Geschichte des Sanddorns und seine Inhaltsstoffe, seine Verbreitung in Eurasien, seine Inkulturnahme und den heutigen Anbau in Deutschland und Europa.

Dr. Friedrich Höhne | Pomologe | Satow

Dr. Friedrich Höhne war viele Jahre Leiter des Bereiches Obstbau der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei in Gülzow. Er gilt in Fachkreisen als ausgewiesener Sanddorn-Spezialist und Pionier auf dem Gebiet umfangreicher Sorten- und Anbauversuche.


Montag, 4. März 2019

Zitrone des Nordens

Sanddorn

17.30 Uhr
Ort: Festsaal Wulflamhaus,
Alter Markt 5, 18439 Stralsund

Bildervortrag

Einladung öffnen

Eintritt 8 Euro


[ Zurück ]

Änderungen, insbesondere Programm- und Terminänderungen vorbehalten.

Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur © 2019 Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur  •  Dr. Angela Pfennig
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Impressum  |  Kontakt  |  Datenschutz

Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur © 2019 Stralsunder Akademie für Garten- und Landschaftskultur  •  Dr. Angela Pfennig

  •  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  Impressum
  •  Datenschutz
  •  Kontakt